Studio 18 Wasserbetten

15 06 2008

Die im Enstehen begriffene Galerie hat jetzt auch einen richtigen Namen: Studio 18 Wasserbetten

Vielleicht klingt der Name etwas seltsam, hat aber vielleicht parktische Gründe. Wie schon erzählt, befand sich vorher in dem Lokal ein Wasserbettenstudio, was man auch am Schild noch deutlich sehen kann. Und nachdem so eine Beschriftung sicher nicht zu den billigsten Austauschobjekten gehört, war es wahrscheinlich einfacher, die Galerie an die bereits vorhandene Beschriftung anzupassen als umgekehrt. Und es hat schon Tradition: auch die Wasserbetten haben den Stempel-Aufsatz übernommen und nur die Schrift ausgetauscht. Archäologen hätten wahrscheinlich ihre Freude daran, wie man hier in Schichten die verschiedenen Verwendungen anhand eines einzigen Schildes ablesen kann – und zeigt gleichzeitig die Ambivalenz historischer Rekonstruktionen auf. Wieviele Deutungsmöglichkeiten gäbe es selbst hier, würde man die Geschichte nicht aus erster Hand kennen?!

Zurück zum Thema: Vernissage ist am Dienstag, den 17. Juni ’08 um 18:30.