Goldene Zeiten?

6 06 2008

40 Jahre habe ich am Gürtel gewohnt – nach dem großen Kinosterben ist das große Geschäftssterben gekommen – außer natürlich der einen Art Geschäfte, die immer noch und immer floriert. In meinem Haus war Jahrzehnte lang ein Stempel-Geschäft, dann für kurze Zeit hat man dort Wasserbetten angeboten, auch die gingen baden. Dann stand das Lokal leer. Bis vor kurzem heftige Betriebsamkeit ausbrach und ein Teil der Mauer in Gold gestrichen wurde.

Der Innenraum ist mit Möbeln und Kunst vollgepackt, auf den Gängen stehen Sesseln, und ich habe keine Ahnung was dort entstehen wird und soll. Es hängt draußen nur ein Briefkasten: „Centurio Lounge“. Eine Galerie oder ein Club. Was auch immer, ich halte die Daumen.

      

Wer einmal vorbeischauen will: 1180, Währingergürtel 75 – gleich neben dem Porno-Kino, das nur dadurch, dass es eines wurde, dem oben zitierten Kinosterben entging, dann trotzdem schloss und wundersamerweise wiedereröffnete, das jetzt auf einer Fläche von 15 Reihen zu 7 Sitzen „3 Kinosäle mit 3 Filmen zu 1 Preis“ bietet – „Damen und Paare gratis“ – doch das ist eine andere Geschichte und ich weiß nicht, ob die erzählt werden soll.

Advertisements